Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Meine Wunschliste anzeigen

Zwischensumme

CHF 0.00
Variante wählen

Warum es uns gibt

Unsere Purpose

Warum tun wir, was wir tun?

Wir wollen Gleichberechtigung und Selbstbestimmung.

Wir finden, niemand sollte Systemfehler als persönliches Versagen interpretieren müssen – deshalb hinterfragen wir traditionelle Rollen und die damit zusammenhängenden Strukturen.

Wenn Paare Eltern werden, wird vom System ein Weg vorgespurt. Ein Weg, der weder selbstbestimmt noch gleichberechtigt ist.

Niemand soll sich isoliert fühlen und damit machtlos, den eigenen Lebensweg selbst zu bestimmen. Wir glauben, dass mehr Selbstbestimmung zu mehr Gleichberechtigung führt – für Eltern und die Gesellschaft insgesamt. Dafür braucht es mehr Empathie füreinander.

Wenn mehr Menschen (insbesondere Eltern) verstehen, woher die eigenen Überzeugungen kommen oder wie die eigenen Handlungen entstehen, können die zugrunde liegenden Muster hinterfragt und verändert werden.

Wir möchten aufzeigen, was ist. Und auch, wie es sein könnte.

Andrea Jansen
Unser Appell
Du bist genug. Es gibt mehr als einen Weg, durchs Leben zu gehen – als Individuum, als Elternteil, als Familie. Wir zeigen dir Optionen, du wählst aus. Wir zeigen dir, dass du nicht alleine bist mit diesen Gefühlen und Zweifeln.

Unsere Vision

Wo möchten wir hin?

Wir wünschen uns eine gleichberechtigte, selbstbestimmte und empathische Gesellschaft – und hier spielen Eltern eine bedeutende Rolle im Gesamtsystem, denn sie geben diese Werte ja weiter.

Insgesamt möchten wir weniger Wertung, mehr Selbstbestimmung, mehr individuelles Elternsein.

Es braucht mehr gegenseitige Unterstützung und auch die Erkenntnis von Staat und Wirtschaft, wie wertvoll Eltern und ihre Skills sein können.

Wir streben durch unsere Inhalte einen Denkwandel an, was den Wert und das Ansehen von Sorgearbeit angeht und im Zuge dessen eine Veränderung weg vom Patriarchat hin zu einer egalitären Gemeinschaft.

Unser Spektrum ist gross. Wir richten unseren Fokus oft auf Themen, die ignoriert oder tabuisiert werden.

Unsere Mission

Wie kommen wir dahin?

Wir zeigen ehrlich und durchaus auch humorvoll auf, was ist und was sein könnte.

Wir klären auf, mit Informationen und Emotionen, ohne zu werten.

Wir informieren, ermutigen, stellen in Frage.

Wir möchten, dass unsere Community sich bei uns gesehen und gehört fühlt – sicher.

Wir möchten den Diskurs und Dialog fördern, auch dort, wo normalerweise nicht in Frage gestellt wird, wie «man» es macht, und auch ausserhalb unseres Mediums. Wir möchten den Status Quo hinterfragen und Optionen aufzeigen.

Werbung