Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Meine Wunschliste anzeigen

Zwischensumme

CHF 0.00
Variante wählen

Familiengeld nachhaltig investieren: 5 Tipps

Vielen Eltern ist Nachhaltigkeit wichtig. Worauf muss man achten beim Anlegen von Geld?

|
Nachhaltigkeit beim Anlegen ist vielen Familien wichtig - worauf muss man achten? www.mal-ehrlich.ch

Viele Eltern wollen die Familienfinanzen nachhaltig investieren. Euch sind Werte wie die Umwelt und eine positive Entwicklung der Gesellschaft wichtig, aber ihr seid mit der Finanzwelt nicht so vertraut? Dann kommen hier Dinge, auf die ihr achten könnt:

1.   Kann man nachhaltig anlegen?

Die Nachhaltigkeit beim Investieren ist nach wie vor ein kontroverses Thema. Warum? Wegen der unterschiedlichen Definition von Nachhaltigkeit. Was für eine Person nachhaltig ist, sehen andere vielleicht nicht so.

Nachhaltigkeit umfasst viele verschiedene Bereiche wie Umweltschutz, Armutsbekämpfung, erneuerbare Energie, E-Mobility, Bildung, Kreislaufwirtschaft etc. Diese stehen teilweise in Konflikt miteinander und die Prioritäten müssen abgewägt werden.

Deshalb hilft es beim Investieren zu wissen, welche Bereiche für euch als Familie unterstützenswert und welche ein absolutes No-go sind. Schreibt euch eine Liste mit Prioritäten und haltet Ausschau nach Produkten, die euren persönlichen Kriterien entsprechen. Ihr entscheidet, was für euch nachhaltig investieren bedeutet.

2.   Erklärung ESG-Kriterien Rating-Standards und Erklärung SRI

Bei der Suche nach nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten werdet ihr bald über die Abkürzungen ESG und SRI stossen. Beide Ansätze können helfen, nachhaltige Investitionen zu identifizieren.

ESG einfach erklärt

ESG steht für Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Government). Die ESG-Kriterien sind ein internationaler Standard für nachhaltige Unternehmen. Sie wurden 2006 auf Initiative der Vereinten Nationen etabliert. Viele Fonds und ETF nutzen die ESG-Kriterien, um Unternehmen für ihr Produkt zu filtern. Die ESG-Kriterien sind eine freiwillige Selbstverpflichtung für Unternehmen.

Beispiele für die Dinge, die Unternehmen erfüllen müssen sind:

E – Umwelt: Wie geht das Unternehmen mit Naturressourcen um? Investitionen in umweltfreundliche Projekte, erneuerbare Energien oder CO2-Reduzierung können nicht nur nachhaltige Renditen bringen, sondern auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

S – Soziales: Wie ist die Beziehungen zwischen Unternehmen und der Gesellschaft? Investitionen in Unternehmen, die fair mit Mitarbeitenden umgehen, Vielfalt fördern und soziale Verantwortung übernehmen, tragen dazu bei, eine positive soziale Wirkung zu erzielen.

G – Unternehmensführung: Nach welchen Werten wird das Unternehmen geführt? Investitionen in Unternehmen mit transparenten Geschäftspraktiken, ethischem Verhalten und verantwortungsbewusster Führung mindern nicht nur Risiken, sondern fördern auch langfristiges Wachstum.

Der Unterschied zwischen ESG und SRI

Die Abkürzung SRI steht für Socially Responsible Investing. Der Hauptunterschied zu den ESG-Kriterien liegt im Fokus: SRI konzentriert sich vor allem auf ethische Werte und soziale Belange, während ESG breiter angelegt ist und Umwelt-, soziale und Unternehmensführungsaspekte integriert. Während SRI oft bestimmte Branchen (z.B. Tabak-, Rüstungs- oder Glücksspielindustrie) ausschliesst, versucht ESG, durch eine umfassendere Bewertung eine ausgewogene Balance zwischen finanziellen Renditen und nachhaltigen Prinzipien zu finden.

ESG schliesst also weniger Unternehmen aus, was dazu führt, dass das Portfolio breiter aufgestellt ist, aber zu einer Spannung mit der Nachhaltigkeit führt. Im Bereich Lebensmittel ist Nestlé beispielsweise gemäss Dow-Jones-Nachhaltigkeitsindex weltweit der nachhaltigste Konzern und erfüllt somit die ESG-Kriterien. Aber der Konzern wird auch oft kritisiert, unter anderem bezüglich Nachhaltigkeit.

3.   Green washing erkennen

Und schon sind wir mitten in der Thematik des Green washings! Die Finanzindustrie hat erkannt, dass die Nachfrage nach nachhaltigen Anlagen gross ist. Viele Leute wollen nachhaltig investieren. In den letzten Jahren wurden deshalb zahlreiche Angebote auf den Markt gebracht, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben.

Die Messung von Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungs-Faktoren ist oft komplex und subjektiv. Es gibt keine klaren Standards, wie diese Faktoren bewertet werden sollen. Deshalb ist es wichtig, dass ihr vor einer Investition hinschaut und prüft, was genau der Nachhaltigkeitsaspekt ist. Nach welchen Kriterien wurden die Anlagen ausgesucht? In was wird tatsächlich investiert? Wird einfach eine nachhaltige Anlage als positives Beispiel hervorgehoben oder überzeugt wirklich das Gesamtkonzept?

Hier sind die im ersten Schritt definierten persönlichen Werte und die Definition von Nachhaltigkeit wieder wichtig. Bevor ihr ein Produkt abschliesst, prüft unbedingt, ob es mit euren persönlichen Wertvorstellungen übereinstimmt und nehmt euch Zeit, die Liste mit den enthaltenen Unternehmen zu prüfen.

Kooperation

Wie sich PostFinance für Nachhaltigkeit engagiert

Lösungen suchen für mehr Nachhaltigkeit: das liegt PostFinance am Herzen. Deshalb ist auch klar, dass die ihr anvertrauten Kundengelder in Unternehmen mit ethischen Geschäftspraktiken investiert werden. In Unternehmen, deren Produkte die Umwelt nicht schädigen. Durch dieses Bestreben wächst das Angebot an nachhaltigen Investitionen stetig.

Gutes tun, ohne bei der Renditechance Abstriche machen zu müssen, das ist mit nachhaltigen Anlagen möglich. Ob mit Vorsorge-, Fonds oder Anlagelösungen: Wer nachhaltig investieren möchte, erhält bei PostFinance eine passende Lösung.

4.   Das Problem mit dem Sparkonto

Es ist also nicht ganz einfach, nachhaltig zu investieren. Da ist die Verführung gross, das Geld einfach auf dem Sparkonto zu lassen. Nebst dem Verlust durch Inflation und nagende Gebühren ist dies aber auch aus Gründen der Nachhaltigkeit keine gute Idee.

Die Bank behält normalerweise nur einen kleinen Teil unseres Geldes auf dem Sparkonto als Reserve und verwendet den Rest, um Kredite an andere Kund:innen zu vergeben oder in verschiedene Anlageformen (z.B. Staatsanleihen, Unternehmensanleihen oder Immobilien) zu investieren. Die Bank verdient so Geld, weil sie höhere Zinssätze auf die vergebenen Kredite erhält, als sie selbst auf dem Sparkonto zahlt.

Die genaue Verwendung der Gelder kann variieren und hängt von der Geschäftspolitik der jeweiligen Bank ab. Ob diese deine Kriterien der Nachhaltigkeit erfüllen, ist schwierig zu prüfen.

5.   Es braucht Geduld

Hast du auch schon Anfragen für lukrative Investitionen bekommen, bei denen du innert kürzester Zeit reich wirst? Manchmal wird sogar mit Roger Federer, DJ Bobo oder Alain Berset dafür geworben – ohne, dass die davon wissen. Hier kommt die schlechte Nachricht: Wenn du über Nacht reich werden kannst, handelt es sich immer um ein dubioses Angebot.

Leider braucht Investieren viel Geduld. Die Börse schwankt täglich und es kann auch mal sein, dass das angelegte Kapital über 1-2 Jahre im Minus ist. Das tut weh! Deshalb ist es wichtig, nur Geld anzulegen, das die nächsten sieben bis zehn Jahre nicht benötigt wird. Je kürzer der Zeitraum, umso höher das Risiko.

Bild von Autorin Angela Mygind

Autorin

Angela Mygind ist Finanzbloggerin und Podcasterin. Ohne beruflichen Bezug zur Finanzbranche hat sie vor ein paar Jahren ihre Finanzplanung in die Hand genommen und festgestellt, dass viele Frauen das Thema vernachlässigen. Seither schreibt sie auf missfinance.ch über Frauen und Finanzen, erklärt im Podcast Money Matters die Börsenwelt und führt unkompliziert an die Altersvorsorge heran. Die Mission: Frauen für das Thema begeistern und Leichtigkeit in die Finanzen bringen!

Informationen zum Beitrag

Dieser Beitrag erschien erstmals am 15. Dezember 2023 bei Any Working Mom, auf www.anyworkingmom.com. Seit März 2024 heissen wir mal ehrlich und sind auf www.mal-ehrlich.ch zu finden.

Dies ist eine Kooperation mit Postfinance. Das bedeutet: Das Thema des Beitrags wurde gemeinsam definiert, weil beide Seiten es wichtig finden, hier mehr Informationen zu vermitteln. Beim Verfassen des Artikels war unsere Autorin aber komplett frei.


Magst du Snacks? News, Aktionen, Tipps und Verlosungen:
1x pro Woche persönlich und kompakt im mal ehrlich Mail.

Du weisst es zuerst!

Abonniere jetzt unsere Newsletter und erhalte als Dankeschön einen Gutschein für unseren Concept Store IM WERT VON 5 FRANKEN!

Kommentiere anonym oder logge dich ein