Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Meine Wunschliste anzeigen

Zwischensumme

CHF 0.00
Variante wählen

Ich. Will. Nicht. Basteln!

Mütter sitzen angestrengt auf Kinderstühlen und kämpfen mit Glitzer und Pailletten. Sie «dürfen» noch etwas Basteln in der Spielgruppe. Wo ist der Fehler?

|
Warum zwingen uns Kinderbetreuer zum Basteln? Ein paar Fragen von Anworkingmom.com

„Sooodeli, und alle Mamis dürfen jetzt noch etwas basteln!“

Die Spielgruppenleiterin ist ganz aus dem Hüüsli.

Und ich sehe rot. Roten Glitzer, rote Herzchen, Wollfäden, Pfeifenputzer. Zehn Mamis (ja, es sind leider ganz klischeehaft nur Mütter, die sich da auf die Kinderstühlchen zwängen – nicht ein einziger Quotenvater. Meiner war im Ausland – clever, clever, AWD! – und konnte sich vor dem Bastelzwang erfolgreich drücken).

Fleissig wird geklebt und „gmöggelet“. Das Töchterli greift auch nach den Stiften, aber nein, es soll jetzt laut Gruppenleiterin spielen gehen, während das Mami sich den Glitzer in die Haare streicht. Später werde ich den auch noch in den Unterhosen finden.

Niemand spricht, in typisch schweizerischer Manier. Man könnte sich zum Beispiel ja mal darüber amüsieren, was für ein Bild wir da gerade abgeben. Oder uns über unsere Kinder unterhalten. Ich versuche es zwei Mal, aber meine Scherze bleiben am Boden kleben wie die Riesenpailletten in Schildchrötliform.

Lustig wird’s erst, als sich ein Mädchen den Leim auf die Zunge schmiert

„Kein Problem, das ist Kinderleim!“ meint die Leiterin fröhlich. „Viel Spass beim Windeln wechseln heute Mittag“, grinse ich und die Leimkindmutter grinst zurück. Eine verwandte Seele. Immerhin.

Mir erschliesst sich der Sinn der Sache einfach nicht – ganz grundsätzlich. Warum Krippen“apéros“ veranstalten (sie haben diesen Namen ja nicht verdient – nächstes Mal mache ich BOB), wenn man dort weder ein Apéro kriegt noch die Kinder mitnehmen kann (für alle Veranstaltungen ohne Alkohol organisiere ich per se nie wieder ein Hüeti)? Wozu die Eltern beim Elternabend Kinderlieder singen lassen (true story: mein Freund D. durfte in Anzug und Schneidersitz „Schnapp schnapp schnapp, das kleine Krokodil“ singen, während seine Tochter schon im Bett lag)?

Warum zwingt ihr uns, noch einmal Kleinkind zu sein?

Und ich weiss, das Gröbste haben wir ja noch vor uns. Die Schule hat noch nicht mal angefangen. Da blühen uns dann Räbeliechtli-Schnitzmorgen (zu denen man dann bitte die kleineren Geschwister nicht mitbringen soll, wie anderndorfs am Elterninfomorgen informiert wurde) und wenn ich den amerikanischen Fernsehserien glauben will, ganze Pappmaché-Vulkane.

Warum zwingen uns Kinderbetreuer zum Basteln? Ein paar Fragen von Anworkingmom.com
Basteln, ok. Aber ohne Frau Müller.

Also, liebe Betreuer und Betreuerinnen: Ich bastle gerne. Zu Hause. Mit meinen Kindern. Auf einem Stuhl für Erwachsene. Gerne auch mit einem Glas Wein. Vielleicht fange ich dann auch an zu singen, ein Kinderlied, mit meiner Tochter.

Und nicht mit Frau Müller, dem Mami von der Sonja, die an ihrem Orangensaft nippt und verbissen Hörnli auf einen Karton klebt.

Und zum Schluss doch noch Basteltipps:

Für Anfänger habe ich hier ein paar Tipps vom Kiludo-Magazin bekommen (und erfolgreich gemeistert)!

Und für alle, die beim Basteln ähnlich viel Talent haben, wie ich: Mein „Einfach-Basteln“ Pinterest Board. Garantiert Tubelisicher.

Autorin

Andrea Jansen hat 2016 Any Working Mom gegründet und lange als CEO geführt. Bei mal ehrlich ist sie für Strategie und Business Development verantwortlich. Sie reist gerne durch das Leben und um die Welt, versucht, weniger zu micromanagen und mehr zu schlafen. Sie ist Unternehmerin, Stiftungsrätin, Journalistin und Mutter von drei Kindern. Seit mindestens drei Jahren will sie ihre Website updaten und kommt nicht dazu – bis dahin findet man sie auf Insta als jansenontour.

Informationen zum Beitrag

Dieser Beitrag erschien erstmals am 29. August 2016 bei Any Working Mom, auf www.anyworkingmom.com. Seit März 2024 heissen wir mal ehrlich und sind auf www.mal-ehrlich.ch zu finden.


Schlagworte


Magst du Snacks? News, Aktionen, Tipps und Verlosungen:
1x pro Woche persönlich und kompakt im mal ehrlich Mail.

Du weisst es zuerst!

Abonniere jetzt unsere Newsletter und erhalte als Dankeschön einen Gutschein für unseren Concept Store IM WERT VON 5 FRANKEN!

39 Antworten

Kommentiere anonym oder logge dich ein

  1. Avatar von Ramona
    Ramona

    Zum Thema Kinderbasteleien entsorgen – aber wie? Mein Hund frisst nachts die Salzteigtiere und -männchen meiner Tochter. Er bislet zwar denn rein, weil er die Kloschüssel leer zu saufen versucht, aber das ist es mir wert.

  2. Avatar von Katrin Schreiber
    Katrin Schreiber

    Ich habe gerade den Grundkurs als Spielgruppenleiterin absolviert. Insgeheim habe ich richtig lachen müssen. Schon der Titel ist grandios: ICH WILL NICHT BASTELN. Drehen wir das ganze doch mal um. Kööööönnte es Kinder geben, die genauso wenig Lust haben zu Basteln, Singen, im Kreis sitzen oder aus ihrem Spiel gerissen zu werden um “Znüni” zu essen um Punkt 9 Uhr? LASST die Kinder spielen, werkeln, verkleiden was und wann sie Lust dazu haben. Streicht Geschenke, fertige Basteleien und nutzt Bastelabende mit Mamis als Abschreckung: “Seht ihr wie unangenehm das ist? Das MÜSSEN eure Kinder in unserer SG NICHT machen” 😉 Eine ausgeschnittene Schnecke bekleben? Ist doch langweilig. Lieber verschiedenes Material erkunden und zusammenpanschen. Wieviele Röhrli passen in eine WC-Rolle? Wie hoch kann ich “gumpen”, ICH WILL JETZT MALEN! Cool, nur zu 😉

    1. Avatar von Anja
      Anja

      Ou, zu dir würde ich meinen Sohn gern in die Spielgruppe schicken! Lieber Gruss, AWM Anja

      1. Avatar von Katrin Schreiber
        Katrin Schreiber

        Oh vielen, vielen Dank! ♥

  3. Avatar von Nicole
    Nicole

    Hihi, Andrea, die Kindergarten-Basteleien haben bei uns im Kindergarten an den Elternabenden stattgefunden. Da habe ich immer meinen Mann werkeln lassen und habe mit den anderen Mamis, die auch ihren Mann haben machen lassen, und mit der Kindergärtnerin jeweils gemütlich Prosecco getrunken. Das ist doch eine tolle Arbeitsteilung! 😉
    Beim Räbenschnitzen in der Schule kann ich sagen, dass wir uns da aufgeteilt haben – so habe ich das nur alle 2 Jahre machen müssen. Und dafür leuchtende Kinderaugen geerntet – das finde ich ja schon noch schön.

  4. Avatar von bethinswitzerland
    bethinswitzerland

    Great thing about baby #3: You’ve got an excuse no one can argue with to skip the dreaded craft ‘n’ juice apéros – for at least a year or two!??Downside: You will ultimately be asked to attend each of these events three times!

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Well, I’ve done it. Now it’s Any Working Dad’s turn…muahahaha.

  5. Avatar von Monica
    Monica

    ich bin kindergärtnerin und komme soeben von einem räbeliechtli schnitz abend mit dem vätern,nach hause.
    stellt euch vor liebe mamis,auch ich hätte meine zeit lieber zu hause mit einem glas wein verbracht. hier geht es aber nicht um mich,um euch,sondern um die kinder. die freuen sich nämlich schon seit einer woche auf den morgigen räbeliechtli umzug!
    stolz werden sie ihr räbeliechtli presentieren.
    ich denke die leuchtenden kinderaugen werden eure vergeudete zeit beim basten wieder entschädigen!
    ps: mit eltern zu singen finde ich eine zumutung???

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Liebe Monica, vielen Dank für Deinen Beitrag. Meine Spielgruppenleiterin – die meinen Beitrag gottseidank lustig fand – hat mir auch erklärt, dass sich die Kinder jeweils sehr darüber freuen, wenn Mami oder Papi etwas für sie gebastelt haben. DAS leuchtet mir ein wie ein Räbeliechtli. Aber trotzdem: Darf ich’s zu Hause machen? Oder freiwillig? Oder Wein mitbringen? Danke.

      1. Avatar von Nathalie
        Nathalie

        Schon etwas länger her, aber ich muss doch noch meinen Senf dazugeben. Ich habe es EIN EINZIGES MAL gewagt, die Eltern um daheim gebastelte Laternen zu bitten. Es kam schampar gut an – NICHT!! Hatte selten so viele erboste Eltern vor dem Büro stehen. „Für die Unsumme, wo mir hie bläche“, ist es dann halt schon die Aufgabe der Kita-Betreuer, 50 Laternen zu basteln, von denen dann nur die Hälfte mit auf den Umzug kommt. U by the way – Ds Kita-Kiga-Spielgruppe-Schuelpersonal hät o lieber e freie Abe – steit aber halt eso im Konzept. U meh als Kafi, Tee i Sirup würd ds Budget spränge;).

  6. Avatar von Michelle
    Michelle

    Ich bin gerade neu auf deinen Blog gestossen, ich finde ihn so erfrischend ehrlich! Du sprichst sicherlich vielen aus der Seele ;-)! Zum thema basteln, ich hasse basteln und wann immer es geht drücke ich mich davor, auch wenns nur fangs um Spielgruppenbasteln geht! Aber in der Regel sieht man bei meinem gebasteltem nicht mal einen Unterschied ob es von einem Kind oder Erwachsenem gemacht wurde und dann noch zu sehen wie die super eifriegen Mamis mit den tollen Kunstwerken “prahlen”, Horror ;-)!

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Liebe Michelle, vielen Dank 😉 Ich bastle ja schon gern, eigentlich, aber halt eben lieber zu Hause. Viel Erfolg beim Drücken 😉

  7. Avatar von Nadine
    Nadine

    Unser Grosser ist jetzt in den KiGa gekommen und prompt wurde bereits zweimal gebastelt…
    Am Infoabend wo ich glücklicherweise meinen Mann geschickt habe und dann letzte Woche eine ‘Posttasche’ – für was bitte sehr?! Falted doch die Briefe und steckt sie ins Kindergartentäschli…
    Meinem Mann habe ich den Termin fürs Räbeliechtli schnitzen bereits FETT im Kalender eingetragen 🙂

    Ich bastle sehr gern. Aber wo, wann und mit wem möchte auch ich selbst bestimmen.

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Liebe Nadine….eine Posttasche?! Na, immerhin ist dein Mann wohl ein Falt-Talent….;-)!

  8. Avatar von Therese
    Therese

    Mein Sohn geht in eine Spielgruppe, wo einmal pro Quartal jeweils ein Elternteil helfen gehen muss (ok, das alleine wäre ein Grund gewesen, dass er dort nicht geht, aber wir haben keine Alternative). Ganz ehrlich: ich hasse es. Die Zeit will und will einfach nicht vorbeigehen. Meine liebste Aufgabe ist das Staubsaugen am Ende, wenn die Spielgruppenleiterin den Kindern im anderen Raum eine Geschichte vorliest. :-O
    Was die KIGA/Schulanlässe angeht, wo man kleine Geschwister nicht mitbringen kann – da habe ich auch schon gesagt, dass ich komme, aber eben nur mit dem kleinen Bruder. Ich kann nicht ernsthaft ein Grosi/Grossvater 2h oder mehr anreisen lassen, damit ich 1h lang ein Räbeliechtli schnitzen kann. Bis jetzt wurde es immer akzeptiert und ging auch gut. Es nervt mich, dass die Schule davon ausgeht, dass Mami (wenn wir ehrlich sind, rechnet niemand mit Papi) einfach zuhause sitzt und darauf wartet, etwas zu basteln oder einen Kuchen zu backen.

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Liebe Therese, danke für Deinen Kommentar. Mich nervt das auch noch aus ganz anderen Gründen: Da wird EIN Tag Vaterschaftsurlaub damit begründet, dass es wirtschaftlich nicht finanzierbar sei. Aber dass Eltern (ja, meistens die Mutter) sich während der Arbeitszeit frei nehmen, damit das Kind dann nicht sozial ausgegrenzt wird (und das kleinere Geschwister noch fremd betreuen lassen), soll anscheinend kein Problem sein. Dazu kommt der Druck – meiner Kollegin wurde unmissverständlich gesagt, dass sie es doch bitte “möglich machen” solle…
      Item, Dir noch viel Spass beim Staubsaugen! Hast Du ein Instagram-Profil? Da würde ich doch gerne mal ein Foto sehen ?!

      1. Avatar von Therese
        Therese

        Da muss ich dich enttäuschen… 🙂 Aber du kannst es Dir vorstellen: der Staubsauger ist uralt und der Sack sollte wohl dringend mal gewechselt werden (aber nicht von mir, no way), der Spannteppich ist noch urälter und mein fröhliches Werkeln mit dem Staubsauger richtet eigentlich gar nichts aus. Ich bin trotz allem glücklich wie selten, wenn ich den Staubsauger bediene und es ist mir auch egal, dass ich von der Bastelrunde am Anfang Farbkleckse auf dem Pulli habe , die ich nie mehr rauswaschen kann. Weil bald habe ich es geschafft und darf heim…

  9. Avatar von Monica
    Monica

    Selten so gelacht! Ich reiche dir die Hand, es geht mir auch so. Elternveranstaltungen, bei welchen man nicht auf “erwachsenen” Stühlen sitzen darf und singen oder basteln muss, sollten verboten werden. Ebenso wehre ich mich gehen das ewige Kafi Trinken: Schulbesuchstag… mit Elternkaffee, Schnuppermorgen… mit Elternkaffee, Eröffnungsfeier… mit Elternkaffee. Ich mag Kaffee, aber mit wem und wann ich den trinke, möchte ich selber bestimmen. ?

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Wollen wir mal? 😉

      1. Avatar von Monica
        Monica

        Gern! ?

  10. Avatar von Jonny
    Jonny

    Oh nein… zum Glück sind meine Kleinen noch ganz klein, so kann ich das Problem noch ein Jahr oder so vor mich her schieben.
    Aber danke für den lustigen Beitrag 🙂

  11. Avatar von Bloggi
    Bloggi

    Daaaankkkeeee, liebe Andrea!!! Ich freu mich über Deine Erwähnung von http://www.hallobloggi.de . Dein Bloggi

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Lieber Bloggi, sehr gerne!! Und liebe Grüsse an Nadine!

  12. Avatar von Sibille
    Sibille

    Haahaaa…. “für alle Veranstaltungen ohne Alkohol organisiere ich per se nie wieder ein Hüeti” GENAU!!!! Wir sollten mal zusammen basteln 😛

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Partyhüte? 😉

  13. Avatar von Sandra
    Sandra

    Wirklich jetzt? Ernsthaft? Da muss Mann/Frau etwas basteln oder singen an einem Elternabend??? Nota bene ohne die Kinder???
    Ich merke, als Neumami habe ich noch keinen blassen Schimmer, was da alles noch auf mich zukommen wird:-)

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Liebe Sandra, jetzt, wo du es ja weisst, kannst du ja vorsorgen: a) den Mann schicken und dir ins Fäustchen lachen b) einen Flachmann mitnehmen und unauffällig etwas Vodka in den O-Saft giessen… übrigens, zum Thema Neumami ;-): https://mal-ehrlich.ch/15-monate-mutter/

  14. Avatar von Sandra
    Sandra

    Ich HASSE basteln! Und im Kindergarten mussten wir bei den Elternabenden nähen. Was noch schlimmer ist! Zum Glück hatte ich letztes Mal eine Mandel-OP und hatte ganz ganz fest Schmerzen ;-). Mein armer Mann musste sich leider alleine durch den Abend quälen bzw. nähen…

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Nähen! Das wird ja immer besser…ich hoffe, es meldet sich mal noch eine Lehrperson und erklärt uns hier den Sinn der Sache. 😉

  15. Avatar von Katharina (Mama hat jetzt keine Zeit)
    Katharina (Mama hat jetzt keine Zeit)

    Oh, basteln! Da verschwinde ich jeweils an einer Gemeinderats- oder Schulkommissionssitzung, während ich dem werten Herr Kindesvater unter die Nase reibe, dass er doch eigentlich erziehungsmässig fifty-fifty machen wollte und genau jetzt wirklich ein guter Moment wäre, um damit anzufangen. Nach der Sitzung übrigens sicherheitshalber noch “eis go zieh”. Oder zwei. Oder drei, um sicher zu sein, dass die Bastelei wirklich vorüber ist.
    Wobei, vorüber ist sie ja nie ganz… denn schon bald ist Weihnachten!
    http://mamahatjetztkeinezeit.ch/2012/10/11/weihnachten-anfang-oktober/

    1. Avatar von Andrea
      Andrea

      Genauuuuu….fifty fifty, gell! https://mal-ehrlich.ch/gleichstellung/

    2. Avatar von Nadine2
      Nadine2

      ach, du sprichst mir aus der Seele!!! ich hasse basteln. meine drei jungs hassen basteln auch. und sie werden auch mit 10 noch damit gequält! vor jeden Ferien kommen sie mit 1000 bildern und 20 Basteleien nach hause. Alles fliegt schon fast auseinander, ist unerkennbar und einfach nur überflüssig. wohin mit dem Quatsch? Abfallsäcke füllen…
      Un die Elternabende sind echt immer der Brüller. Bei uns auch…
      und dann das Räbenschnitzen (mit drei Kids in drei Klassen am gleichen Morgen eh nie machbar bei uns – 3 Stunden dort hocken, wenn ich das Ding nach 10 Minuten fertig habe. Zeit abhocken und am Abend sind alle müde, alle Kinder rundherum quängeln und brüllen, der Umzug besteht nur aus Kinderwagenschiebenbden Mamis und ein paar enthusiastischen Flötenspielerinnen, die Lichter tragen die Mamis nach 5 Minuten weil die Kinder lieber rennen und dann gubts zum Schluss noch Wienerli wo meine naxhher alle davon kotzen. jibbi!!), der Besuchsmorgen, die Theateraufführungen, die weiss nicht was alles. Letzte Woche hatten wir eine Kunstausstellung beim 2. Klässler und einen Spezialmorgen beim 4. Klässler und einen Abschlussthemen-Morgen beim Kleinsten. Nächste Woche Sporttag mit Mithilfe der Eltern und Staffettentag mit Elternmithilfe und Exkursion mit Begleitung. …

      1. Avatar von Andrea
        Andrea

        Liebe Nadine, heieiei, du hast aber viel zu tun, crazy! 😉 Versteh mich aber nicht falsch – Basteln an sich tu ich noch gerne, und die Kinder noch viel mehr….aber eben halt nicht unbedingt mit anderen Erwachsenen 😉